Ulricehamn und Åsunden

Ulricehamn

Zwischen den Städten Borås und Jönköping liegt der See Åsunden. Am ca. 30 km langen See liegt am nördlichen Ufer die Stadt Ulricehamn.

Die kleine Stadt Ulricehamn hat ca. 10.000 Einwohner und in den letzten Jahren wächst die Stadt. In Ulricehamn gibt es ein paar Restaurants und Cafés, sowie größere Supermärkte ICA und Willys. Nach der Stilllegung der Bahnlinie wurden in den letzten Jahren das Ufer neu gestaltet und ist nun eine beliebte Flaniermeile. Die kleine Fußgängerzone oben in der Innenstadt zwischen den kleinen Häusern ist einen Besuch wert und am Ende findet sich der Rathausplatz mit dem Rathaus.

Fahrradfahren am Åsunden

Viele der alten Bahnlinien wurden in den 1980er Jahren stillgelegt und nun in den letzten Jahren wurden auf den Bahndämmen Fahrradwege errichtet. In Ulricehamn kann man sich Fahrräder ausleihen und dann den Weg direkt am See Richtung Süden fahren. Autofreie Wege und geringe Höhenunterschiede macht das Fahrradfahren durch die ansonsten hügelige Landschaft Spaß.

Camping am See

In Ulricehamn gibt es zwei Campingplätze direkt am See. Prångens Camping am nördlichen Ende von Ulricehamn – allerdings fast direkt an der Autobahn R40. Der zweite Campingplatz Skotteksgården im Süden der Stadt, etwas ruhiger, aber dafür nicht direkt am See Åsunden.

Wellness in Ulricehamn – Kallbadhuset

Ein langer Steg führt in den See Åsunden. Am Ende findet sich das Kallbadhuset mit einem Restaurant und einem Wellnessbereich. 2008 wurde das Bad von einem Verein gebaut und seit dem betrieben. Eintrittskarten werden an der Tankstelle oder an der Touristen Info (Turistbyrå) im alten Bahnhof gekauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.