Ferienhaus in Schweden mieten – am See oder am Meer?

Ferienhaus in Schweden

Das beste Ferienhaus für einen Schweden Urlaub finden und buchen.

Tiefe Wälder, tausende Seen und beschauliche Städte – Schweden begrüßt Sie zu einem Urlaub in einer Blockhütte am See, in einem modernen Ferienhaus am Meer oder ein Stadthaus in einer der schwedischen Städten.

Worauf muss man bei einem Ferienhaus in Schweden achten? Welche Region in Schweden ist die richtige? Was soll man bei einem Ferienhaus mit Kindern achten? Soll das Ferienhaus am Meer, am See oder in der schwedischen Landschaft? Hier finden Sie Tipps und Hinweise für Ihren Urlaub im Ferienhaus in Schweden.

Welche Region ist die passende für ein Ferienhaus in Schweden?

Schweden wird oft in drei Region unterteilt: Südschweden (Götaland), Mittelschweden (Svealand) und Nordschweden (Norrland)

Rappsfeld in Südschweden

Südschweden – Die beliebteste Region zwischen schwedischer Westküste und Öland

Für die meisten Schwedenurlauber kommen mit der Fähre in Trelleborg, Göteborg und Helsingborg an oder über die Öresundbrücke nahe Malmö. Oft bietet es sich an noch ein Ferienhaus in 2-3 Stunden Entfernung zu nehmen, denn Schweden kann recht lang sein. Im Süden ist die Landschaft offener und in Skane fährt man durch schier unendliche Felder.

Boote in Mittelschweden

Mittelschweden – Zwischen Göteborg, Vänern und Stockholm

Die großen Seen bis zur Hauptstadt Stockholm hier schlägt für viele das Herz Schwedens. Die mittelalterlichen Städte Uppsala und Sigtuna sollten auf keine Reise durch Mittelschweden fehlen. Weiter im Norden beginnt der Wald dichter zu werden und da ist die Kupfermine in Falun eine willkommene Abwechslung.

Lappland

Nordschweden – Nordlicht, unendliche Weite und Lappland

Nördlich von Härjedalen und Hälsingland fängt Nordschweden an – von hier sind es noch über 1000 Kilometer nach Kiruna und Lappland. Rentiere, Nordlichter und das Fjäll hier ist Schweden noch wild und weit. Beliebte Wanderwege wie der beliebte Kungsleden und Sarek Nationalpark befinden sich kurz vor der norwegischen Grenze. Der höchste Berg Schwedens, Kebnekaise (2099m), liegt 150 Kilometer nördlich des Polarkreises.

Soll das Ferienhaus am Meer, am See oder in der schwedischen Landschaft sein?

Westküste – das Ferienhaus am Meer

Schweden hat insgesamt über 3200 km Küstenlinie, trotzdem lieben die Schweden die Westküste zwischen Göteborg und Strömstad. Viele kleine vorgelagerte Inseln, Felsen im Meer und jede Menge Bademöglichkeiten. Die Häuser sind nicht wie sonst in Schweden üblich in Falu-Rot gestrichen, sondern oft in weiß. Ein Ferienhaus auf einer kleinen Insel – eventuell sogar autofrei – sind im Sommermonat Juli belebt, ansonsten perfekte Orte für einen ruhigen Urlaub. Frische Krabben und Fische gehören zu jedem schwedischen Essen an der Westküste. Falls es doch mal Wetter nicht mitspielen sind die Städte Göteborg, Trollhättan, Uddevalla oder Strömstad nicht weit weg.

Ferienhäuser buchen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.